Zitate

Autoaufkleber

Mein Auto fährt auch ohne Wald Autoaufkleber

DVU Werbeslogan

Arbeit macht Frey Satiremagazin "Titanic" Rechts Freye Zone Protesttransparent nach der Brandenburger Landtagswahl ('99)

Bundeswehr

Was bedeutet also diese sogenannte 'Bundes-Wehr'? Schmarotzertum, nichts anderes. Eine funktionslose Einrichtung, ein nutzloses Fossil, das dem Steuerzahler auf der Tasche liegt. Eine sündhaft teure Art, minderwertige Leute ein paar Jahre lang auf öffentliche Kosten zu beschäftigen, die sonst arbeitslos sein würden und sich dann anschließend bis zu ihrem Lebensende noch damit brüsten. Willst du so ein Schmarotzer werden? Starship Troopers von Robert A. Heinlein Lieber Bahnchef Dürr! Mit dem IC Seestern kann man als normaler Mensch überhaupt nicht fahren. Ich wollte mich in die herrliche neue Parzival-übersetzung vertiefen, da kamen Soldaten und machten Geräusche, für die ich kein Wort kenne. Durch Bierdosenöffnen im Gang begischteten sie gar mein Buch. Und wenn sie dann betrunken sind, machen sie dadaistische Witzchen! Max Goldt Aus der ZDV (Zentrale Dienstvorschrift), der Bibel der Bundeswehr: (Dieses sind keine Witze sondern leider echte Zitate.)
  1. Bei Eintritt der Dunkelheit ist mit nachlassen der Sicht zu rechnen
  2. Wenn das Wasser bis zur Brust reicht, hat der Soldat selbständig mit Schwimmbwegungen anzufangen.
  3. Bei erreichen der Baumspitze hat der Soldat die Kletterbewegung selbständig einzustellen.
  4. Liegt der Kopf mehr als 20 cm vom Rumpf entfernt, ist der Tod festzustellen.
  5. Bei Schnee und Frost ist mit auftretender Kälte zu rechnen.
Ulrich Siebenmorgen

Poesie-Alben-Sprüche

Was wir zu billig erhalten, schätzen wir zu gering... es wäre in der Tat sehr seltsam, wenn wir ein so himmlisches Gut wie die Freiheit als billiges Geschenk betrachten. Thomas Paine Es gibt Leute, die kaufen sich von Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. unbekannt Wer nichts anderes tut als Geld verdienen, verdient auch nichts anderes ... unbekannt "Nicht das Sein ist wichtig, sondern das Werden" unbekannt Vielleicht ist unser Leben nur ein Traum und unsere Träume ein Fenster in die Wirklichkeit. unbekannt

Mexico City

Die Kraftfahrzeuge und 130000 Kleinbetriebe puffen giftige Abgase in solchen Mengen in die Luft, daß die Vögel tot vom Himmel fallen. Die Dritte Welt - Entwicklungsländer in der Krise

Krieg und Frieden

Seit Ende des Zweiten Weltkrieges wurden nur 26 Tage ohne Krieg auf der Erde registriert. Dies war im Monat September des Jahres 1945. Seitdem gab es keinen einzigen Tag ohne militärische Konflikte. Die Dritte Welt - Entwicklungsländer in der Krise Das Ziel des Krieges ist der Mord Tolstoi, "Krieg und Frieden" Der Krieg ist darin schlimm, dass er mehr boese Leute macht, als er deren wegnimmt. Immanuel Kant "Zum Ewigen Frieden" Na sowas! Da faengt man an, den Feind zu beschiessen, und dieses ehrlose Pack hat nichts besseres zu tun, als hinterhaeltigerweise auf unsere ahnungslose Angriffsstreitmacht zurueckzufeuern...??? Andreas Baus (1996-12-17) Das Internet ist schließlich dafür konzipiert, nach einem Atomkrieg zu funktionieren. Dann ist nämlich endlich die Anzahl der Benutzer der real verfügbaren Bandbreite angepasst. Sig von Guido Goldstein War doesn't decide who is right, only who is left. unbekannt Fighting for peace is like f*cking for virginity unbekannt

Umweltschutz

Wer uns nicht überlebt, der ist zu schwach - das ist Evolution. Autor möchte nicht genannt werden

Arbeitslosigkeit

Jahrtausende lang haben die Menschen von einem Leben ohne Arbeit geträumt, jetzt, da sie es geschafft haben, da sind sie auch nicht zufrieden. "Tagesspiegel" (nicht wort-wörtlich zitiert)

Albert Einstein

Zwei Dinge im Leben sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher... Albert Einstein I don't know wich weapons will be used in the 3rd World War but I know wich will be used in the 4th - Stones and clubs! Albert Einstein Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein

Pen-and-Paper Roleplaying Games

Role-playing, not rule-playing! unbekannt Irgendwann schnappe ich mir meine besten Freunde und wir begehen ein Verbrechen. Eins, das uns für 25 Jahre hinter Gitter bringt. Und dann spiele ich die Kampagne meines Lebens. Frank Lohmann

Prolls

Odi profanum vulgus et arceo. "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Eichendorff

Internet

Sie sind ein Net-o-holic wenn...
Ihre Freundin Sex will, und Sie Ihr erklären, in welchem Chatraum sie Sie findet.
unbekannt Die Anzahl der Internet-User in Deutschland entspricht in etwa der Anzahl der Perversen in diesem Lande.
Hoffen wir, daß die anderen auch noch kommen...
unbekannt ...and remember: WWW does not stand for "World Wide Windows" Sig Martin Budweg http = hoping to track pornography unbekannt Eine Sig ist genauso überflüssig wie beim Einkaufen die Hose. In irgendeinem abstrakten Sinne käme man natürlich ohne aus, wenn man sein Portemonnaie in die Jeansjacke steckt. Aber es wäre mächtig kühl, und man hätte das unangenehme Gefühl, daß untenrum irgendwas Wichtiges fehlt. Peter `g' Bouillon in dafu

Micro$oft

"Microsoft" ist englisch und heißt "winzigweich". Das ist ein dummer Name. Sascha Bunzels Homepage Ein Virus fuer Windows/ActiveX waere dasselbe, wie wenn man eine Sabotage sabotieren wuerde. Timo Fuchs in de.comm.internet.misc Stimmt doch gar nicht:
"Microsoft" ist ein alter Apachendialekt und heisst:
'Weisser Mann starren durch Glasscheibe auf Sanduhr'"!
unbekannt Daher der alte Apachenspruch:
'Erst wenn die letzte Sanduhr verschwunden
der letzte Ausnahmefehler behoben
der letzte Reboot getan werdet
Ihr merken, daß Microsoft schon die Alternativen gekauft hat!'
Felix Neumann WinDOS is not the awnser.
It is the question.
The awnser is NO!
Sig von Jörg Knebel A caller at the HOTLINE:
"I have Win95."
"OK, so?"
"I have a problem."
"You mentioned that already"
unbekannt "The first time Microsoft makes something that doesn't suck is when they start making vacuum cleaners." unbekannt Bei einer Computermesse (auf der ComDex) hat Bill Gates die Computer-Industrie mit der Auto-Industrie verglichen und das folgende Statement abgegeben:
"Wenn General Motors (GM) mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computer-Industrie, dann würden wir heute alle 25-Dollar-Autos fahren, die 1000 Meilen pro Gallone Sprit fahren würden."
Als Antwort darauf veröffentlichte General Motors (von Mr. Welch selbst) eine Presse-Erklärung mit folgendem Inhalt:
Wenn General Motors eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte, dann würden wir heute alle Autos mit folgenden Eigenschaften fahren:
  1. Ihr Auto würde ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.
  2. Jedesmal, wenn die Linien auf der Straße neu gezeichnet werden würden, müßte man ein neues Auto kaufen.
  3. Gelegentlich würde ein Auto ohne erkennbaren Grund auf der Autobahn einfach ausgehen und man würde das einfach akzeptieren, neu starten und weiterfahren.
  4. Wenn man bestimmte Manöver durchführt, wie z.B. eine Linkskurve würde das Auto einfach ausgehen und sich weigern, neu zu starten. Man müßte den Motor neu installieren.
  5. Man kann nur alleine in dem Auto sitzen, es sei denn, man kauft "Car98" oder "CarNT". Aber dann müßte man jeden Sitz einzeln bezahlen.
  6. Macintosh würde Autos herstellen, die mit Sonnenenergie fahren, zuverlässig laufen, fünfmal so schnell und zweimal so leicht zu fahren sind, aber sie laufen nur auf 5% der Straßen. ;-)
  7. Die rl-Kontroll-Leuchte, die Warnlampen für Temperatur und Batterie würden durch eine "Genereller Auto-Fehler" Warnlampe ersetzt.
  8. Neue Sitze würden erfordern, daß alle die selbe Gesäß-Größe haben.
  9. Das Airbag-System würde fragen "Sind sie sicher?" bevor es auslöst.
  10. Gelegentlich würde das Auto Sie ohne jeden erkennbaren Grund aussperren. Sie können nur wieder mit einem Trick aufschließen, und zwar müßte man gleichzeitig den Türgriff ziehen, den Schlüssel drehen und mit einer Hand die Radioantenne fassen.
  11. General Motors würde Sie zwingen, mit jedem Auto einen Deluxe Kartensatz der Rand McNally (seit neuestem GM Tocher) mit zu kaufen, auch wenn Sie diesen Kartensatz nicht brauchen oder möchten.
    Wenn sie diese Option nicht wahrnehmen, würde das Auto sofort 50% langsamer werden (oder schlimmer).
    Darüberhinaus würde GM deswegen ein Ziel von Untersuchungen der Justiz.
  12. Immer dann, wenn ein neues Auto von GM vorgestellt werden würde, müßten alle Autofahrer das Autofahren neu erlernen, weil keiner der Bedien-Hebel genau so funktionieren würde, wie in den alten Autos.
  13. Man müßte den "Start"-Knopf drücken, um den Motor auszuschalten.
siehe Text (weiß jemand das Jahr?) Windows... brings the power of yesterdays computer today. Triton production Ich, glaube OS/2 ist es vorherbestimmt, das wichtigste Betriebssystem und vielleicht Programm aller Zeiten zu sein. Als Nachfolger von DOS... schafft es unglaubliche Moeglichkeiten für alle, die mit PCs zu tun haben", "Es ist ein besseres DOS als DOS und ein besseres Windows als Windows" Bill Gates, Microsoft (1989) Oder all die krampfhaften Versuche, ein Betriebssystem zu bauen, mit dem ein normaler Mensch umgehen kann. Erinnert sich noch jemand an OS/2? Bekannt geworden vor allem dadurch, dass man ohne Probleme gute Technik durch mieses Marketing und Ignoranz gegenüber Anwenderbedürfnissen in den Sand setzen kann. Und wie war das mit Windows 98: Miese Technik durch gutes Marketing trotz Ignoranz gegenüber Anwenderbedürfnissen in den Markt gedrückt. Aber erst LINUX! Bewundernswert als Beweis, dass aus uralter Technik bei geschicktem Marketing und penetranter Besserwisserer gegenüber Anwenderwünschen ein Kult entsteht, gegen den Sex, Drugs und Rockn Roll spiessig wirken. Appels Leistung, Spät-Hippis mit veralteter Software und überteuerter Hardware in moderne Yuppies zu transformieren, ist allerdings auch kein schlechtes Kunststück. CT Magazin 26/99, Editorial Seite 1 Bill unser in Seattle,
geheiligt werde Dein Microsoft.
Dein Windows komme
wie in Amerika so in Europa.
Unser täglich MSN gib uns heute.
Und vergib uns unser OS/2,
wie auch wir vergeben unseren Hackern.
Und führe uns nicht zu UNIX,
sondern erlöse uns von Apple.
Denn Dein ist das Geld und das DOS
und die Firma in Ewigkeit,
ENTER
Florian Mezger - Chaos Computer Club "Das Internet ist eine Spielerei, eine Modeerscheinung."
(Bill Gates, '85)
"Das Internet? Wir sind nicht daran interessiert."
(Bill Gates, '93)
"Das Internet ist das Medium des nächsten Jahrtausends."
(Bill Gates, '95)
Carl T. A. Hartl

Globalisierung

Neoliberale ökonomen und Politiker predigen der Welt das 'amerikanische Modell', doch diese Parole gleicht furchterweckend der Propaganda der DDR-Regierung, die bis zu ihrem Ende von der Sowjetunion das Siegen lernen wollte. "Die Globalisierungsfalle" Hans-Peter Martin und Harald Schumann Schafft die Zölle ab und unterstützt den Freihandel, dann werden unsere Arbeiter in jedem Bereich der Wirtschaft wie in Europa auf das Niveau von Leibeigenen und Paupern heruntergebracht. Abraham Lincoln, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1860-1865)

Menschenrechte

...erfuhr der deutsche Bundesminister Klaus Töpfer bei einem Arbeitsbesuch in Peking. Pflichtschuldig mahnte er bei Ministerpräsident Li Peng an, auch im Reich der Mitte müßten die Menschenrechte eingehalten werden. Diese Rechte könne man seinem Volk schon gewähren, entgegnete der chinesische Machtstratege. 'Aber wäre Deutschland auch bereit, jährlich zehn bis 15 Millionen Chinesen aufzunehmen und für sie zu sorgen?' "Die Globalisierungsfalle"; von: Hans-Peter Martin und Harald Schumann 1789 wurden erstmals die Menschenrechte als Gesetz verabschiedet. Keiner weiß, wo sie sich heute aufhalten. Stephanus Müller

Gleichberechtigung

Wie sich der Ausschluß der Frauen weiter begründen ließe, dafür entwickelte die liberale Financial Times schon mal ein Argumentationsmodell. Das gefährlichste Folgeproblem der wachsenden Ungleichheit seien in erster Linie die unqualifizierten jungen Männer, die mangels Jobchancen zu Gewalt und Kriminalität neigen, analysierte ein männlicher Kommentator messerscharf. Diese hätten aber am meisten unter der Konkurrenz durch die weiblichen Erwerbstätigen zu leiden, die schon fast zwei Drittel der Stellen für Ungelernte im Lande besetzen. Das Beste sei folglich, 'den Zugang [zum Arbeitsmarkt] für Frauen zu beschränken, die ja nicht so gefährliche kriminelle werden'. Die künftige Marxime der Wirtschaftspolitik müsse daher lauten, 'more jobs for the boys' "Die Globalisierungsfalle" von Hans-Peter Martin und Harald Schumann

Physik

Am Anfang, da war Aristoteles
und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen,
und bewegte Objekte neigten dazu, zur Ruhe zu kommen
und bald kamen alle Objekte zur Ruhe,
und Gott sah, daß dies langweilig war.

Dann erschuf Gott Newton,
und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen,
aber bewegte Objekte neigten dazu, in Bewegung zu bleiben,
und Energie wurde erhalten, und Bewegung wurde erhalten, und Materie wurde erhalten,
und Gott sah, daß dies konservativ war.

Dann erschuf Gott Einstein,
und alles war relativ,
und schnelle Objekte wurden kurz,
und gerade Objekte wurden gekrümmt,
und das Universum war voller Trägheitsmomente,
und Gott sah, daß dies relativ allgemein, einiges aber speziell relativ war.

Dann erschuf Gott Bohr,
und da war das Prinzip,
und das Prinzip war das Quant,
und alle Objekte wurden quantifiziert,
aber einige Objekte waren immer noch relativ,
und Gott sah, daß dies verwirrend war.

Dann wollte Gott Furgeson erschaffen,
und Furgeson hätte vereinheitlicht,
und er hätte eine Theorie ins Feld geführt,
und alles wäre eins gewesen,
aber es war der Siebte Tag,
und Gott ruhte,
und ruhende Objekte neigten dazu, weiter zu ruhen.
Tim Joseph (Ernährungswissenschaftler und Science-fiction-Autor, arbeitet an der Cornell-Universität in Ithaca im US-Bundesstaat New York

BILD dir deine Meinung

Ich bin sicher, eine einzige Ausgabe der BILD-Zeitung hätte genügt, um Johann Gottfried Herders Denkvermögen wochenlang mattzusetzen. Enzensberger, "Mittelmaß und Wahn - Gesammmelte Zerstreuungen"

Jobwunder USA

Die USA haben offiziell 5% Arbeitslosigkeit, ernstzunehmende Schätzungen gehen von einer wirklichen Arbeitslosigkeit von ungefähr 12% aus. Desweiteren gibt es circa 20% working-poor (Das sind Leute, die trotz Arbeit unter der Armutsgrenze leben.). Die kann man wohl zu den Arbeitslosen hinzuzählen, somit kommen wir auf satte 32% Arbeitslosigkeit. Das schaffen ja nicht mal unsere Freunde in den neuen Kolonien... unbekannter Fernsehbericht

Realität

Realität ist eine Krücke für diejenigen, die mit der Fantasie nicht zurechtkommen Einführung ins SF-Fandom

Nur ein Wort

Massenindividualität Heiko Möller

Massenindividualität

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom! unbekannt Das Publikum mag aus lauter einzelnen Idioten bestehen. Doch alle Idioten zusammen haben seltsamerweise immer recht. George Bernhard Shaw

Paranoia

Paranoia heisst noch lange nicht, dass man nicht verfolgt wird! eMail Signatur Alle sind gegen mich, nur weil ich paranoid bin. Sig von Sven Leipold

Liebe

Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Romanze Sig von Oliver Wellinghoff

Intelligenz

...die Intelligenz einer Masse ist die Intelligenz des schlausten Mitglieds, geteilt durch die Anzahl. Michael Dingler Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln Gott muß die Dummen lieben, er macht so viele von ihnen unbekannt Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. Bertrand Russell Wer ab einem gewissem Alter nicht merkt, daß er nur von Idioten umgeben ist, tut das aus einem bestimmten Grund nicht. Curt Goetz

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen

Im Glashaus zu wohnen mag Nachteile haben, aber es ist ein unvergleichlicher Anblick die Voegel an die Scheibe klatschen zu sehen. unbekannt

Mathematikunterricht gestern - heute - morgen

Hauptschule 1960
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,- DM.
Berechne den Gewinn.
Realschule 1970
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- DM. Die Erzeugerkosten betragen vier fünftel des Erlöses.
Wie Hoch ist der Gewinn des Bauers?
Gymnasium 1980
Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Feldfrüchte für eine Menge Geld (G). G hat die Mächtigkeit von 50. Für die Elemente aus G gilt: g=1,00 DM.
Die Menge der Herstellerkosten (H) ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge G.
Zeichnen Sie das Bild der Menge H als Teilmenge G und geben Sie die Lösungsmenge (L) an, für die Frage:
Wie mächtig ist die Gewinnmenge?
Integrierte Gesamtschule 1990
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,- DM, der Gewinn 10,- DM.
Aufgabe: Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit deinem Nachbarn darüber!
Schule 2000 nach der Bildungsreform
ein kapitalistisch-prifilegierter bauer bereichert sich one rechtfertigunk an einem sak gartofeln um 10 euro. untersuche das tekst auv inhaltliche feler, korigire das aufgabenstelunk unt demonstrire gegen das lösunk.
2010
es gipt kaine gartofeln mer!
nur noch pom frit bei mec donald.
unbekannt

Tourismus/Terrorismus

Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. Kurt Tucholsky

Vorurteile

Vorurteile sind die Hypothesen des kleinen Mannes Hans Duschke

Pech gehabt

Zehntausend Leute im Eishockeystadion und ich bekomm den Puck in die Fresse. René Tschirley

Entscheidungsfreiheit

Der Mensch kann zwar tun was er will, aber nicht wollen was er will. A. Schopenhauer Die herrschenden Ideen, sind die Ideen der Herrschenden Karl Marx

Hoffnung

Hoffnung ist oft nur ein Mangel an Information. Heiner Müller

Geld

Das Geld das man besitzt, ist ein Mittel zur Freiheit, das Geld dem man hinterherjagt ein Mittel zur Knechtschaft. Jean-Jaques Rousseau Ich meine den Gott des Konsums, dessen grundlegendes moralisches Axiom sich in der Losung zusammenfassen läßt: 'Wer mit dem meisten Spielzeug stirbt, hat gewonnen.' Neil Postman, "Kein Götter mehr"

Freiheit

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren B. Brecht

Veränderungen

"Ich als Einzelner kann überhaupt nichts dagegen tun." (Ein Idiot)
"Wenn ich es nicht tue tut es ein anderer" (noch ein Idiot)
"Es ändert sich ja sowieso nichts" (naja ihr wißt schon)
Autor möchte nicht genannt werden Die sogenannte Ohnmacht des einzelnen ist vielleicht die gefährlichste Illusion, die ein Mensch überhaupt haben kann. Joseph Weizenbaum (geb.1923 in Berlin)

Sex

Software ist wie Sex: es ist besser, wenn es kostenlos ist! Linus Torwalds (Erfinder von Linux)

Nationalsozialismus

Die Deutschen werden den Juden den Holocaust nie verzeihen. ein Israelischer Psychoanalytiker (weiß jemand wer genau?) Mich hat der Teufelsdreck, der sich Nationalsozialismus nennt, den Hass gelehrt. Zum ersten Mal in meinem Leben den wirklichen, tiefen, unausloeschlichen, toedlichen Hass. Thomas Mann

Integration fördern durch Ausländerfeindliche Unterschriftensammelaktionen

"Ich wollte ja nicht CDU waehlen, aber wie ich Euch hier so sehe - so junge Menschen - und ihr macht Euch mit Absicht so haesslich ..."
"Aber uns gefaellt das so - wir finden das schoen!"
"Nein, nein, nein - sowas kann keiner schoen finden!"
Aeltere Frau und sechzehnjaerige Gegendemonstrantin am CDU-Stand auf der Zeil (Frankfurt am Main) "Und das findet ihr tolerant, was ihr hier macht - ja ? Einfach sich auf die Strasse stellen und herumbruellen ? Warum kommt ihr nicht gleich mit Pistolen ?" Mann um die vierzig am CDU-Stand auf der Zeil zu den Gegendemonstranten auf das Transparent "Fuer mehr Toleranz in unserer Stadt!" zeigend "Wenn ihr mehr Kinder kriegen wuerdet braeuchten wir die ganzen Taekke net!"
"Ich will aber vielleicht noch gar kein Kind?"
"Eben und desdewesche macht der Taekk gleich zehn!"
Aelterer Mann und jugendliche Gegendemonstrantin am CDU-Stand auf der Zeil "Ich habe eine Klassenkameradin deren Vater ist Guineer - die Mutter ist Franzoesin und sie ist hier geboren und aufgewachsen. Sie lebt hier und fuehlt sich hier zu Hause, aber sie hat eben auch eine tiefe Verbindung zu ihren Wurzeln in Frankreich und Afrika. Warum sollte man ihr eine Staatsbuergerschaft verwehren?"
"Ja, Wurzeln, IHR wollt UNS unsere Wurzeln wegnehmen!"
Sechzehnjaeringer Gegendemonstrant und aeltere Frau am Stand der CDU am der Zeil "Man kann nicht zwei Herren dienen!" Mann am CDU Stand auf der Zeil "Die scheiss Kannacken sollte man alle abknallen und fuer Dich habe ich auch noch eine Gasflasche Du kleine Zecke!" Mann am CDU-Stand auf der Zeil in Frankfurt auf die Frage, warum er unterschreibt... "Wie alt sind Sie denn?"
"Sechzehn."
"Siebzehn."
"Was arbeiten Sie denn?"
"Wir sind Schueler."
"Dann koennem Sie das ja gar nicht beurteilen."
"Sonst beschwert sich Ihre Generation doch immer darueber, dass die angeblich Jugend so politikverdrossen ist!"
"Ach - sein Sie doch still!"
Aeltere Frau und zwei jugendliche Gegendemonstranten "Halt's Maul oder ich schlag' Dir eine rein!" Mann am CDU-Stand auf der Zeil auf die Frage, warum er unterschrieben hat "Wir sind besser infomiert wie Sie! Lernen Sie erstmal richtig deutsch!" (Man beachte: "wie Sie" und "infomiert" ...) Aelterer Mann zu einem Flugblaetterverteiler "Lenne Sie ersdemal Abbeide, Sie faules Pack! Wir bezahle Ihre Ausbildung. Wo wir uns doch so den Ruecke krumm geschuftet habe, nach dem Krieg. Stundendepack!"
"Und wer bitte bezahlt Ihre Rente? Meine Eltern vielleicht? Nein, ganz sicher nicht!"
"Sie schulde uns ja auch was - wenn wir damals nicht so geschuftet haette!"
Aeltere Frau und jugendlicher Gegendemonstrant auf der Zeil "Sehn Sie, ich war lange in den Emirade. Unne in Arabie. Sehn sie, da hamse die Indae unn Pagistanies in Lagern. Weil, das sind da die Gastarbeiter. Unn die ham da keine Kriminalitaet. Da krigt mer naemlich gleich fuers Klauen die Hand abgehackt!" Mann vor dem CDU-Stand auf der Zeil "Ich weiss, warum ihr das hier macht!"
"Ach, warum denn?"
"Ihr habt die falschen Eltern - und die falschen Lehrer!"
"Aha, und woher wissen Sie, wer meine Eltern und Lehrer sind?"
"Ich weiss das, Ihr habt das falsche Elternhaus - ich weiss wenigstens noch, aus welcher Familie ich komme!"
"Das weiss ich auch sehr gut - wollen Sie meine Familiengeschichte hoeren?"
"Nein, Danke, ich weiss schon, was ich da zu hoeren kriege!"
Aeltere Frau und Sechzehnjaeriger am CDU-Stand auf der Zeil "Haben sie eigentlich mitbekommen, wer hier so alles unterschreibt?"
(Konfrontation mit einigen der obigen Zitate)
"Ja, klar, aber das ist halt Wahlkampf - fuer uns ist das gut."
Gegendemonstrant und CDU-Mitarbeiter am Stand Die Provokation der Woche: (bezüglich der Hessen-Wahl) Niklas Hartmann: "Besonders hat mich der Zuwachs der CDU bei den jungen Waehlern geaergert."
Ungenannen bleiben wollender EMail-Kontakt: "Das sind die, bei denen der Mut fuer die Reps nicht gereicht hat ..."
Alle Zitate zu diesem Thema wurden von Niklas 'Niko' Hartmann gesammelt.

Political Correctness

"Ziel des Spieles ist es, Länder zu überfallen, Kontinente und die Welt zu erobern, sowie Gegner zu schlagen." -- Risiko 1976
"Ziel des Spieles ist es, Länder und Kontinente von Besatzungsarmeen zu befreien und in die Unabhängigkeit zu führen." -- Risiko 1990
eMail Signatur

Vergleich

"Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich." Thorsten Lange in de.rec.spiele.rpg.misc

Deutsche Sprache

"Deutsch ist eine der schoensten, praezisesten und poetischsten Sprachen ueberhaupt. Viel besser als Englisch. Sie hat sich nur das falsche Volk ausgesucht." Harry Rowohlt

Demokratie

"Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdient haben." George Bernard Shaw The best argument against democracy is a five minute talk with the average voter. Winston Churchill

Apple

"Being a Mac user is like being a Navy SEAL: a small, elite group of people with access to the most sophisticated technology in the world, who everyone calls on to get the really tough jobs done quickly and efficiently." unbekannt

Frauenbild

"Die Menschheit zerfaellt in zwei Teile- einen männlichen, der nicht denken will, und einen weiblichen, der nicht denken kann." Kurt Tucholsky "Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das schöne zu nennen, dies konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen." Arthur Schopenhauer "Womit verhüten Emanzen? - mit dem Gesicht." Oskar Lafontaine Ein kluger Mann widerspricht seiner Frau nicht. Er wartet, bis sie es selbst tut. Ernest Hemmingway Feminismus existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren. Bukowski Calvin: Ich möchte nicht länger "Junge" genannt werden.
Ich finde den Ausdruck demütigend und sexistisch.
Hobbes: Wie möchtest Du dann genannt werden?
Calvin: "Genetisch bevorzugter Jugendlicher"
"Calvin and Hobbes" von Watterson "Man kann nicht stark genug betonen, dass die Natur selbst der Frau ihren Beruf als Mutter und als Hausfrau vorgeschrieben hat, und dass Naturgesetze unter keinen Umstaenden ohne schwere Schaedigungen ignoriert werden koennen." Prof. Max Planck (1858) schwachen Geschlecht [1]
[1] Das gemäß Ambrose Bierce deswegen das "schwache" heißt, weil es die Schwächen des vermeintlich "starken Geschlechts" so gut auszunutzen versteht.
Alex W. Ribeiro

Leben

Das lustige am Leben ist, daß es dich umbringt... chartus

Politik

Der ideale Politiker, der all den Ansprüchen der Bürger gerecht wird, ist ein gebildeter Mensch, nach Möglichkeit aber "einer von uns", der die Sprache des "einfachen Mannes" spricht. Er kennt sich mit allen Gesetzen und Vorschriften sowie in den Labyrinthen der Verwaltung glänzend aus, damit er jedem Petenten zu seinem Recht verhelfen kann, ist aber keinesfalls Beamter.
Das Einkommen des idealen Abgeordneten liegt nur geringfügig unter dem Sozialhilfesatz. So ist es ihm ein leichtes, für jedes Sportturnier oder jede Rassekatzenausstellung in seinem Wahlkreis einen Pokal zu stiften, ganze Festzelte mit Freibier zu bewirten und jede Spendenaktion großzügig zu unterstützen. Daneben bildet er fleißig Rücklagen für die Zeiten nach dem Mandat, denn bei der Alterversorgung begnügt er sich mit einer Mindestrente.
Der Idealparlamentarier nimmt an jeder Plenardebatte von der ersten bis zur letzten Minute teil, glänzt mit frei vorgetragenen Sachbeiträgen zu jedem behandelten Thema, hat aber immer Zeit, um Besuchergruppen zu empfangen oder an Vereinsfesten teilzunehmen. Er schlägt keine Einladung aus und bleibt bis zum Ende jeder Veranstaltung, führt aber ein vorbildliches Familienleben und ist am Wochenende ab 7 Uhr morgens für jedermann erreichbar.
Der Traumpolitiker kämpft eisern für Recht und Gesetz, was er mit der Fähigkeit verbindet, jeden Schwarzbau nachträglich genehmigen zu lassen. Er sorgt dafür, daß Umgehungsstraßen zügig gebaut werden, ohne daß dabei ein Grashalm geknickt wird. Er übernimmt Verantwortung in einem Dutzend von Vereinen und Organisationen, hütet sich aber vor jeder Ämterhäufung. Mit dem politischen Gegner geht er hart ins Gericht, wahrt dabei aber stets hohe Streitkultur.
Edmund Stoiber auf dem Passauer Symposion zur Parteiendemokratie, abgedruckt in: Das Parlament Nr. 46, 6.11.1992 Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären könne, was Politik sei.
Der Vater meint: "Natürlich kann ich Dir das erklären. Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschliesslich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast Du das verstanden?"
Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit.
Er steht auf und klopft am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die beiden sich nicht stören. So geht er halt wieder ins Bett und schläft weiter. Am Morgen fragt ihn der Vater bei Tisch, ob er nun wisse, was Politik wäre und es mit seinen eigenen Worten erklären könne.
Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiss ich es. Der Kapitalismus wirft sich auf die Arbeiterklasse während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Sch....e!"
unbekannt Die 10 Gebote zählen 279 Wörter, die Unabhängigkeitserklärung der 13 nordamerikanischen Staaten 1776 zählt 300 Wörter, die EU-Verordnung über den Import von Karamel-Bonbons 1981 besteht aus 25 911 Wörtern. Patrick Furrer

Meinungsfreiheit

Ich missbillige, was Ihr sagt,aber Euer Recht, es zu sagen, werde ich bis an mein Ende verteidigen. Voltaire

Fremde

Du kennst mich doch, ich hab' nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier! Methusalix

Bildung

Das grossartige an Buechern ist, das manchmal so phantastische Bilder drin sind. George W. Bush

Insomnia

Lass Dir von mir gesagt sein: Die Bedeutung von Schlaf als Koffeinersatz wird masslos überschätzt... Wolfgang Zeller

Computer

Es gibt auf der Welt Bedarf für vielleicht fünf Computer Thomas Watson, Präsident von IBM (1943) im Online-Bestellformular von Dell:
( ) die Geräte sind bestimmt zum Einbau in Massenvernichtungswaffen.
Sascha Wostmann vi is to EMACS as masturbation is to making love: effective and always available but probably not your first choice... SmAsH Auf meinem PC laeuft EHNIX und das ist ZUNIX kompatibel! Robert Prange Signatur von Oliver Brose Mac for Working, Linux for Networking and Windows for Registryediting. unbekannt

Gerechtigkeit

"iss noscit curia"
(Das Recht kennt das Gericht, für Tatsachen müssen andere sorgen)
unbekannt

Pessimismus

Optimisten halten diese Welt für die beste aller möglichen, Pessimisten befürchten es. Sig von Christian Peper

Alokohol

Auf den Alkohol, den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme Homer Simpson Realitaet ist eine Illusion, die durch einen Mangel an Alkohol erzeugt wird unbekannt

Stolz

Man kann auf nix stolz sein, wofür man nix kann! Rodgau Monotones

Raucherecke

Eine Raucherecke im Restaurant ist wie eine Pinkelecke im Schwimmbecken... Mathias Böwe in de.comp.sys.mac

Schwanzgesteuert

Seit ich vierzehn bin, denke ich mit dem Schwanz, und ehrlich gesagt, ganz unter uns, denke ich, daß mein Schwanz Scheiße im Hirn hat. "High Fidelity" von Nick Hornby

Mainz

Wie kann man eigentlich in Mainz leben und nicht an das Ende der Menschheit glauben? Oliver Kalkofe

Mathematiker

Mathematiker sind wie Franzosen. Wenn man ihnen etwas sagt, übersetzten sie es in ihre eigene Sprache und sofort ist es etwas vollkommen anderes. Goethe, aus dem Gedächtnis zitiert

Sex

Das Fleisch war willig, aber das Gras war naß. Raimundo Quiroga Junge sei mutig, Junge sei stark
fick ohne Gummi und spar dir die Mark
Junge war mutig, Junge war stark,
jetzt zahlt er im Monat 900 DM.
unbekannt Lieber niederträchtig als hoch schwanger. unbekannt

Erfahrungen

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer Thomas Edison (1847-1931)

innere Werte

Wären Männer tatsächlich an den inneren Werten einer Frau interessiert, so würde der Playboy wahrscheinlich Röntgenaufnahmen veröffentlichen. unbekannt

Urheberrecht

Die Urheberrechte allen Materials auf den Seiten liegen bei deren rechtmäßigen Inhabern. NataliePortman.de

Wahrheit

q.e.d. = Quod erat demonstrandum unbekannt Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich mehr als die Wahrheit. Joseph Joubert

Tatendrang

Es ist besser etwas zu tun und es zu bereuen, als etwas nicht zu tun und es zu bereuen. unbekannt

Babelfish

> > vergeudet auf Tretenverpacken und machineguns.
>
> Was, bitte schön, ist "Tretenverpacken"???
Das ist, was man kriegt, wenn man "kick-boxing" an
babelfish.altavista.com verfuettert. :)
Reimer Behrends

Spaß

Raubt, plündert, mordet.
Das machte noch Spass als es keine Fernseher gab.
Sig von Sascha F. Kraeling

Schmutz

Im uebrigen gilt in Deutschland derjenige, der auf den Schmutz hinweist, fuer viel gefaehrlicher, als derjenige, der den Schmutz macht. Kurt Tucholsky

Sozialismus

Wer mit 20 nicht Sozialist ist, der hat kein Herz.
...aber wer es mit 40 immer noch ist, der hat keinen Verstand
Winston Churchill

Talkshows

Früher hat man die Irren in die Anstalt gesteckt, heute sitzen sie in den Talkshows (und davor). unbekannt

Reflexe

Die männlichen Reflexe reagieren auf Haut, die weiblichen eher auf die Hülle. Frank Junghänel in der Berliner Zeitung vom 3. Sep. 1999
hans.mueller@dark-sun.org hans-mueller@dark-sun.org hansmueller@server.dark-sun.org